By Blanch

Laptop-Taschen aus Äpfeln und Plastikflaschen

15. Januar 2020 • 14:55 Uhr

Teilen:
Das ist kein Leder, sondern eine Laptop-Tasche aus Äpfeln. (Foto: By Blanch)

Fühlt sich an wie Leder, sieht aus wie Leder, ist aber…kein Leder! Die attraktiven Laptoptaschen von By Blanch bestehen aus Apfelabfällen und aus Meeren gefischten Plastikflaschen.

Seit 2015 bietet das französische Unternehmen By Blanch vorrangig Schuhe aus veganem Leder an. Neu sind die Laptop- und Tablet-Taschen, für die Reste aus der italienischen Apfelproduktion verwendet wurden. Der Trester, das sind die Abfälle aus der Apfelsaftherstellung, wird hierbei getrocknet und pulverisiert. Aus diesem entsteht nach Beimischung von (Kunst-)Harz und Farbstoffen ein lederartiges Material, das sich genau wie das tierische Original verarbeiten lässt. Wie praktisch.

Auch für Akten und Tablets geeignet. (Foto: By Blanch)
Auch für Akten und Tablets geeignet. (Foto: By Blanch)

By Blanch – Taschen ohne tierische Bestandteile

Es ist längst kein Problem mehr, pflanzliche Bestandteile, die sonst höchstens in der Biogasanlage landen würden, in neue Produkte zu verwandeln. By Blanch nutzt zusätzlich alte Plastikflaschen, die zuvor aus den Meeren gefischt wurden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie ich finde.

Wichtig ist den Verantwortlichen auch eine faire Herstellung in Portugal und eine hochwertige Verarbeitung. Langlebig soll die Tasche sein, die übrigens in zwei Größen geplant ist. Die Gründer von By Blanch möchten hinter ihrem angebotenen Produkt stehen, wie sie bei Kickstarter betonen. Dort sammeln sie aktuell 20.000 Euro für das Ankurbeln der Fertigung ein – bisher allerdings noch nicht allzu erfolgreich.

Sichern könnt ihr euch eine vegane Laptop-Tasche ab knapp 100 Euro. Das ist nicht ganz günstig, doch wenn die Qualität stimmt, mag die Summe angemessen sein. Schön finde ich, dass By Blanch recht transparent angibt, wie sich die Kosten und damit die Preise zusammensetzen.

Keine neue Idee. Aber eine gute!

Wenn ihr euch ein wenig mit Leder-Alternativen beschäftigt habt, wisst ihr es sicher längst: Die Idee von By Blanch ist nicht ganz neu. Das im italienischen Bozen ansässige Unternehmen Frumat verarbeitet seit Jahren Apfelfasern, Schalen und Stengel zu Kunstleder. Firmen wie Happy Genie oder Nuuwai machen aus dem Stoff bisher vorzugsweise stylische Handtaschen.

Ein entscheidender Punkt ist sicherlich, dass der Apfeltrester so sinnvoll genutzt werden kann, um etwas Besseres entstehen zu lassen. Auf liebgewonnene Eigenheiten (Robustheit, Stabilität, Wertigkeit) herkömmlicher Lederwaren muss wirklich niemand verzichten. Im Fall von By Blanch wird sich zeigen, ob die Crowdfunding-Kampagne erfolgreich verläuft.

Teilen:


Über Sven

Dass es nicht nur alberne und eigentlich total überflüssige Gadgets gibt, möchte Sven mit GreenGadgets.de beweisen. Denn er ist davon überzeugt, dass auch kleine Ideen, Produkte und "Spielzeuge" die Menschen bereichern können. Abgesehen davon ist Sven als freiberuflicher Berater und Schreiberling tätig. Mehr über ihn gibt's auf Wernicke.net.


Dieser Beitrag wurde am 15. Januar 2020 zuletzt aktualisiert.

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar schreiben