Getaway

Diese Tiny Houses zwingen euch zum Abschalten

30. Mai 2017 • 13:54 Uhr

Teilen:
Sieht auch sehr stylisch aus. (Foto: Getaway)

Ab ins Grüne, rein ins Tiny House. Und euer Smartphone? Das lasst besser zu Hause. Bei Getaway ladet ihr eure eigenen Akkus auf, nicht die eurer elektronischen Geräte.

Anfang des Jahres sammelte das US-Startup Getaway über 15 Millionen US-Dollar Kapital ein, um die eigene Idee weiter auszubauen. Das Konzept bedient zweifelsohne aktuelle Trends und möchte Menschen in unserer schnelllebigen Zeit wieder etwas mehr Ruhe bescheren. Das Unternehmen platziert in Waldgebieten kleine, stylische, moderne, transportable Holzhäuschen, abseits von Autogeräuschen und Lärm der Großstadt. Wer vom Trubel des Alltags abschalten möchte, bucht sich eine solche „Hütte“ für sich und seine Familie.

Auf Komfort soll niemand verzichten. (Foto: Getaway)
Auf Komfort soll niemand verzichten. (Foto: Getaway)

Minimalistisches Wohnen

In den Tiny Houses muss niemand auf Komfort verzichten. Toilette, Küche, Bad – alles ist dabei. Allerdings werden Kunden dazu animiert, ihr Mobiltelefon gleich daheim zu lassen, auch weil der Empfang ohnehin schlecht sei – mitten in der Pampa zwischen Bäumen und rund zwei Stunden von der nächsten Stadt entfernt. Vielmehr sollen Bewohner nicht unnötig mit Arbeit, Hektik und Internet konfrontiert werden. Auch WIFI gibt’s in den Häusern nicht, dafür einzig und allein ein Notruftelefon, sollte das mal gebraucht werden. Ihr sollt euch mit den Mitreisenden, Büchern, Brettspielen oder der Natur auseinandersetzen. Runterkommen, erholen, den Stress ablegen.

Eine Idee auch für Deutschland

Sicherlich wirkt das etwas wie eine Holzhammer-Methode: Fahrt in den Wald und kommt dort in einem außergewöhnlichen Wohnwagen zur Ruhe. Trotzdem gefällt mir der Ansatz, der auch hierzulande sicherlich wunderbar funktionieren würde. Leider aber bietet Getaway seine individuell gebauten Häuser und den dazugehörigen Service nur in der Gegend um Boston und New York an. Solche Angebote dürften in den kommenden Jahren den Weg in hiesige Gefilde finden – komplettes „Aussteigen“ für eine gewisse Zeit und ein bewusst minimalistisches Leben nahe der Natur könnte es vereinfachen, wieder zu sich selbst zu finden und sich daran zu erinnern, was einem wirklich wichtig ist.

Human charging station #unfocus #balance #thethirdplace #getaway #tinyhouse #wellness #design Photo by @bearwalkcinema

A post shared by G E T A W A Y (@getawayhouse) on

Einzelheiten zu den Getaway-Ferienwohnungen erhaltet ihr auf der Webseite der noch jungen Firma.

Teilen:


Über Sven

Dass es nicht nur alberne und eigentlich total überflüssige Gadgets gibt, möchte Sven mit GreenGadgets.de beweisen. Denn er ist davon überzeugt, dass auch kleine Ideen, Produkte und „Spielzeuge“ die Menschen bereichern können. Abgesehen davon ist Sven als freiberuflicher Berater und Schreiberling tätig. Mehr über ihn gibt’s auf Wernicke.net.


Schlagwörter: , , ,

Kommentar schreiben