Wijld WoodShirt

Schicke T-Shirts aus Holz

30. August 2016 • 11:00 Uhr

Teilen:
Stylisch und aus Holz. (Foro: Wijld)

Nachhaltig, ökologisch und eine echte Alternative zur Baumwolle: Das Wuppertaler Startup Wijld produziert T-Shirts aus Holz.

Die WoodShirts, so nennen die drei Gründer von Wijld ihre Erfindung, möchten einiges anders machen als herkömmliche Shirts, die komplett aus Baumwolle bestehen und unter wenig erfreulichen Bedingungen produziert wurden. Unter anderem die hohe Selbstmordrate indischer Baumwollbauern führte das Team zu der eigenen Idee. Und tatsächlich: Aus Holzstücken lässt sich Zellstoff gewinnen, der mit ungiftigem Lösungsmittel vermischt und im Vakuum zu Fasern umgewandelt wird. Diese eignen sich zur Stoff-Weiterverarbeitung und damit zur Herstellung von Shirts.

Etliche Farben und Motive - wie bei herkömmlichen Klamotten. (Foto: Wijld)
Etliche Farben und Motive – wie bei herkömmlichen Klamotten. (Foto: Wijld)

Besser als aus Baumwolle

T-Shirts aus Holz? Kaum vorstellbar, oder? Dabei sollen sie etliche Vorteile bieten, schließlich reden wir hier über einen nachwachsenden Rohstoff, der zudem FSC- und PEFC-zertifiziert ist sowie aus Europa stammt. Die Farben für die Drucke seien ebenfalls umweltfreundlich und basieren auf Wasser bzw. Tinte. Spannend ebenfalls: Es wird rund 20x weniger Wasser benötigt, als bei gleichwertigen Baumwoll-Kleidungsstücken. Zusätzlich sind die WoodShirts atmungsaktiv, antibakteriell und stabil. Für Allergiker geeignet und überraschend weich sollen die Shirts ausfallen– erstaunlich! Gewaschen werden die Woodshirts übrigens ganz normal bei 30 Grad.

https://www.kickstarter.com/projects/woodshirts/woodshirt-the-perfect-tee-is-made-of-wood

Relativ hoher Preis

Nach der Kickstarter-Kampagne, die kürzlich erfolgreichen beendet wurde, könnt ihr euer persönliches Woodshirt jetzt direkt bei Wijld vorbestellen. Coole Motive und mir zusagende Kolorierungen stehen zur Auswahl. Mit einem Preis von knapp 40 Euro sind die Shirts allerdings sehr viel teurer als die Gegenstücke aus Baumwolle vom Klamotten-Discounter. Logisch. Dafür erhaltet ihr fair produzierte Kleidung aus Europa, das aus umweltverträglichen Materialien besteht. Aber spätestens hier wird deutlich: (Bio-)Baumwolle, genau genommen 33 Prozent, ist nach wie vor nötig. Vollständig kann auch Wijld nicht darauf verzichten.

Für Männer und Frauen. (Foto: Wijld)
Für Männer und Frauen. (Foto: Wijld)
Teilen:


Über Sven

Dass es nicht nur alberne und eigentlich total überflüssige Gadgets gibt, möchte Sven mit GreenGadgets.de beweisen. Denn er ist davon überzeugt, dass auch kleine Ideen, Produkte und "Spielzeuge" die Menschen bereichern können. Abgesehen davon ist Sven als freiberuflicher Berater und Schreiberling tätig. Mehr über ihn gibt's auf Wernicke.net.


Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar schreiben