Grove

Minimalistisches Ökosystem für das tägliche Gemüse

25. Juli 2016 • 18:02 Uhr

Teilen:
Sieht gut aus in der Wohnung. Im besten Fall. (Foto: Grove)

Ist das ein Aquarium? Ein Pflanzenkübel für die Wohnung? Beides. Bei Grove handelt es sich um ein Ökosystem, das euch täglich frisches Gemüse liefern möchte.

Grove wurde im Dezember 2015 erfolgreich bei Kickstarter finanziert. Via Crowdfunding sammelten die Schöpfer dieser grünen Idee über 400.000 US-Dollar ein. Nun steht das finale Produkt in den Startlöchern, eine Bestellung ist direkt beim Hersteller möglich. Das Konzept sieht schon dezent kurios aus, denn auf den ersten Blick glaubt man, es handele sich um einen Schrank mit integriertem Aquarium. In Wirklichkeit reden wir über einen aquaponischen Garten für die heimischen vier Wände.

Fische liefern Dünger

Das Kernelement ist der geschlossene Wasserkreislauf, der die Pflanzen auf der Oberseite der Apparatur auch mit Nährstoffen versorgt. Die wiederum entstehen durch das Aquarium mit in diesem lebenden Fischen. Die Ausscheidungen und im Wasser lebende Mikroorganismen beschleunigen das Wachstum des Gartens, in dem Kräuter, Gemüse oder gar Obst angepflanzt werden.

Erstaunlich groß. (Foto: Grove)
Erstaunlich groß. (Foto: Grove)

Sicher: Der Ansatz ist nicht grundlegend neu, Grove soll allerdings für die Wohnung ausgelegt sein und wurde von Mitarbeitern des Massachusetts Institute of Technology (MIT) optimiert. So kommen beispielsweise energieeffiziente LEDs zum Einsatz, ein Großteil der Konstruktion besteht aus Holz. Zusätzlich sei Grove in der Lage, die Luft zu verbessern und Menschen dazu zu animieren, sich gesünder zu ernähren. Dank diverser Sensoren und WIFI-Anbindung nutzt ihr euer Smartphone, um den aktuellen Zustand eurer Früchte quasi live zu verfolgen. Sogar die Anzahl der Mikroben kann gemessen werden, sodass ihr auch im Blick habt, wie sich die Wasserqualität in eurem System entwickelt.

Mit App-Kontrolle. (Foto: Grove)
Mit App-Kontrolle. (Foto: Grove)

Hoher Preis für Komplettlösung

Preislich geht es bei 4500 US-Dollar los, eine Lieferung nach Europpa erfolgt standardmäßig leider nicht. Sollte euer Interesse geweckt sein, lohnt sich gewiss eine persönliche Nachfrage über die offizielle Webseite. So oder so ist mit Wartezeiten bis zu sechs Monaten zu rechnen, da jedes Gerät handgefertigt wird. Sehr viel günstiger ist das Aquarium Garden DIY Kit, das allerdings optisch nicht ganz so viel hermacht.

Teilen:

Ein Kommentar

  1. Klaussner G am

    Ich würde gerne So ein Ökosystem haben wollen nur leider kann man es nicht auf eurer Website kaufen,

    Dies wäre schön wenn das noch kommt

    Danke im Vorraus
    Klaussner

    Antworten

Kommentar schreiben