Aquarium Garden DIY Kit

So wird aus einem Aquarium ein aquaponischer Garten

27. Mai 2016 • 10:48 Uhr

Teilen:
Geerntet wird später. (Foto: homeecology)

Das Aquarium Garden DIY Aquaponics Kit ist kein hippes Produkt, das mit stylischen Hochglanzfotos beworben wird. Doch die Idee dahinter könnte Hobbygärtnern und Aquaristik-Freunden gefallen.

Das Team vom Aquarium Garden hat sich das Ziel gesetzt, reguläre Aquarien in kleine Gärten für die Wohnung zu verwandeln. Dafür entwarfen die Erfinder ein aquaponisches System, bei dem Pflanzen auf Plattformen auf der Oberfläche schwimmen. Die Wurzeln wiederum befinden sich direkt im Wasser und nehmen dort die überschüssigen Nährstoffe auf, die beispielsweise durch Fische bzw. Fischfutter ohnehin entstehen.

Einfacher Bausatz

Das Aquarium Garden DIY Aquaponics Kit ist eine Art Bausatz, der alles enthält, was ihr zum Start benötigt. Mit dabei ist neben den Befestigungen und den Flächen für die Gewächse auch ein Biofilter, der zugleich die Pflanzen sicher hält.

Garten von oben. (Foto: homeecology)
Garten von oben. (Foto: homeecology)

Was mir am Grundgedanken besonders zusagt: Im besten Fall erhaltet ihr ein sich selbstreinigendes System: Durch Fische entstehender Nährstoff-Überschuss wird sich von den Kräutern oder gar dem Gemüse „geschnappt“. Dadurch müsst ihr das Aquarium lange Zeit nicht reinigen. Stattdessen erntet ihr die „Früchte eurer Arbeit“.

Das Aquarium ändert sich

Praktisch dagegen setzt es einige Änderungen voraus: Gerade hierzulande nutzen die meisten Aquarien-Besitzer einen Leuchtkasten, um so Wasserpflanzen mit Licht zu versorgen. Das Aquarium Garden DIY Aquaponics Kit kann so allerdings nicht verwendet werden. Vermutlich würden manche Wasserpflanzen eh nicht mehr genügend Licht erhalten, wenn über ihnen Basilikum und Petersilie schwimmt. Das heißt letztlich: Ein schönes, farbenfrohes Becken mit bunten Fischchen gehört mit diesem Garten vermutlich der Vergangenheit an. Andererseits waren die Schöpfer unter anderem am größten aquaponischen Gartenprojekt in China beteiligt, dort entwarfen sie ihren Aqua Biofilter – das scheint schon zu klappen.

Eventuell ist es für Aquaristik-Liebhaber wohl etwas abschreckend, ihren geliebten Wasserzoo in einen Garten zu ändern. Denn bei Indiegogo läuft die Finanzierung leider ziemlich schlecht. Dabei kann man sich zwei Kits schon für zusammen 25 US-Dollar (rund 22 Euro) zzgl. Versand nach Europa sichern. Ein Exemplar beginnt sogar bei umgerechnet 10 Euro – das ist nicht wirklich teuer und würde wohl für drei Pflanzen genügen. Nur ob die anvisierten 20.000 US-Dollar eingenommen werden?

Gefällt euch der Grundgedanke oder ihr besitzt vielleicht sogar noch ein altes Aquarium, das ihr neu beleben wollt? Unterstützt das Projekt doch bei Indiegogo. Weitere Hintergründe erhaltet ihr auf HomeEcology.net

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 25. Juli 2016 at 18:07